Skip to main content

Requirements Engineering und Requirements Management

  • Gilz T
N/ACitations
Citations of this article
2Readers
Mendeley users who have this article in their library.
Get full text

Abstract

OK Um erfolgreich Produkte zu entwickeln ist es notwendig, von Anfang an die Anfor- derungen der Kunden und Benutzer zu kennen und in die Entwicklung einfließen zu lassen. Dies erfolgt meist bereits vor dem Start einer Entwicklung durch Marktanaly- sen und Analysen zum Nutzerverhalten. Darauf aufbauend werden im Requirements Engineering die technischen und vielfältigen Verhaltens-, Qualitäts- und Integrations- anforderungen festgehalten und verwaltet, um so bereits frühzeitig die Qualität des Produktes und dieKundenzufriedenheit sicher zu stellen.Wegen steigenderKomplexität entwickelter Systeme ist der Nutzen von Methoden undWerkzeugen des Requirements Engineerings klar zu fassen und ihr Einsatz – trotz erhöhtenAufwandes – unumgänglich. Requirements Management führt zu konkreteren Entwicklungszielen, die effektiver- es Entwickeln ermöglichen, da Änderungen und Fehler früher erkannt und umgesetzt werden.

Cite

CITATION STYLE

APA

Gilz, T. (2014). Requirements Engineering und Requirements Management. In Modellbasierte virtuelle Produktentwicklung (pp. 53–75). Springer Berlin Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-43816-9_3

Register to see more suggestions

Mendeley helps you to discover research relevant for your work.

Already have an account?

Save time finding and organizing research with Mendeley

Sign up for free