Vitamin D3, ein altes vitamin im neuen licht

ISSN: 03429601
9Citations
Citations of this article
12Readers
Mendeley users who have this article in their library.

Abstract

Das fettlösliche Vitamin D3 25-Hydroxy-Vitamin D3 ist ein Secosteroid, das durch Hydroxylierung über die Zwischenstufe (Calcidiol) in die biologisch aktive Form, das 1,25-Dihydroxy-Vitamin D3 (Calcitriol), überführt wird. Diese aktive Form wird auch als Vitamin-D-Hormon bezeichnet, sie ent- faltet ihre phyiologischen Wirkungen durch Bindung an Vitamin-D-Rezeptoren, die in zahlreichen Geweben vorkommen. Ein Mangel an Vitamin D hat nicht nur Auswirkungen auf den Calcium- und Knochenstoffwechsel, sondern ist auch an der Entstehung zahlreicher chronischer Erkrankungen beteiligt, darunter Autoimmunerkrankungen, kardiovaskuläre Erkrankungen und Krebserkrankungen. Von besonderer Bedeutung ist der Einfluss von Vitamin D3 Vitamin D3 auf das Immunsystem. Obwohl der Körper selbst bilden kann, ist ein Vitamin-D-Mangel in Deutschland weit verbreitet. Ein Maß zur Einschätzung des individuellen Vitamin-D-Status ist der Calcidiol-Serumspiegel.

Cite

CITATION STYLE

APA

Gröber, U. (2010, October). Vitamin D3, ein altes vitamin im neuen licht. Medizinische Monatsschrift Fur Pharmazeuten.

Register to see more suggestions

Mendeley helps you to discover research relevant for your work.

Already have an account?

Save time finding and organizing research with Mendeley

Sign up for free