Höheres Erwachsenenalter und Bildung

  • Maier G
  • 28

    Readers

    Mendeley users who have this article in their library.
  • N/A

    Citations

    Citations of this article.

Abstract

Der Lebenslauf lässt sich aus einer Bildungsperspektive beschreiben als die aktive Auseinandersetzung des Menschen mit Entwicklungsaufgaben sowie mit Anforderungen und Anregungen, die von seiner Umwelt und seiner Lebenssituation in den verschiedenen Lebensaltern ausgehen. Die Entwicklungsaufgaben des Menschen ergeben sich aus der Wechselwirkung zwischen biologischer Reifung, gesellschaftlichen Leitbildern eines „erfolgreichen“ (im Sinne des gelungenen) Lebens in den einzelnen Lebensaltern und individuellen Zielsetzungen. Die Umwelt und die Lebenssituation des Menschen sind zum einen vor dem Hintergrund der Anforderungen zu betrachten, deren erfolgreiche Bewältigung Anstoß zu weiterer Entwicklung gibt, wie auch vor dem Hintergrund der Anregungen — im kognitiven, im sozialen, im alltagspraktischen, im emotionalen Bereich — durch die Entwicklungsprozesse im Sinne von „Gewinnen“ gefördert werden.

Get free article suggestions today

Mendeley saves you time finding and organizing research

Sign up here
Already have an account ?Sign in

Find this document

Authors

  • Gabriele Maier

Cite this document

Choose a citation style from the tabs below

Save time finding and organizing research with Mendeley

Sign up for free