„ Kampf dem Schweinehund “ Motivation zu gesundheitsförderlichem Verhalten als zentraler Erfolgsfaktor bei AAL Projekten

  • Moritz, E.F., Erdt, S., Schulz, T., Strehler, M., Struck M
  • 3

    Readers

    Mendeley users who have this article in their library.
  • N/A

    Citations

    Citations of this article.

Abstract

Eine der gesundheitlich essenziellsten und am besten beeinflussbaren Determinanten im Themenfeld der Gesundheitsförderung ist die körperliche Aktivität. Diese nimmt aber im Alter immer mehr ab (Mensink 2003), so dass nur jeder zweite Best Ager im Alter von 50 Jahren Sport betreibt, im Alter von 70 Jahren nur jeder Vierte. Auch viele der im Bereich AAL entwickelten Assistenzsysteme verringern eher die Notwendigkeit für körperliche Aktivität, als dass sie diese fördern. Wie kann aber Gesundheitsförderung durch körperliche Bewegung gerade bei der Zielgruppe der Best Ager erreicht werden? Um diese Frage zu klären und Innovationspotenziale zu erarbeiten, muss man sich mit den Ängsten und Bedürfnissen der älteren Menschen beschäftigen, aber auch deren Motivation, sich zu bewegen, genauer betrachten.

Author-supplied keywords

  • AAL
  • Best Ager
  • GEWOS
  • Motivation

Get free article suggestions today

Mendeley saves you time finding and organizing research

Sign up here
Already have an account ?Sign in

Find this document

There are no full text links

Authors

  • M. Moritz, E.F., Erdt, S., Schulz, T., Strehler, M., Struck

Cite this document

Choose a citation style from the tabs below

Save time finding and organizing research with Mendeley

Sign up for free