Vom Können und Wollen der privaten Altersvorsorge - eine empirische Analyse zur Inanspruchnahme der Riester-Rente auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels

  • Lamping W
  • Tepe M
  • 7

    Readers

    Mendeley users who have this article in their library.
  • N/A

    Citations

    Citations of this article.

Abstract

Auf Basis der Daten des Sozio-oekonomischen Panels 2007 untersucht dieser Beitrag, welche individuellen Faktoren die Entscheidung, einen Riester-Vertrag abzuschließen, beeinflussen. Dabei unterscheiden wir zwischen dem faktischen Können, d.h. dem finanziellen Vermögen, und dem tatsächlichen Wollen der Inanspruchnahme einer Riester-Rente. Die Ergebnisse der interaktiven logistischen Regression zeigen, dass im Rahmen der komplexen Entscheidungssituation neben den aus anderen Untersuchungen bekannten Faktoren "Alter" und "Einkommen" gerade auch subjektive Risikobewertungen (Perzeption der Gesetzlichen Rentenversicherung/Risiko der Arbeitslosigkeit) relevant werden. Sozialpolitische Reformmaßnahmen, deren Ziel die Erhöhung der Inanspruchnahme einer Riester-Rente ist, sollten demnach gleichermaßen die Vorsorgefähigkeit und die Vorsorgebereitschaft in den Blick nehmen.

Get free article suggestions today

Mendeley saves you time finding and organizing research

Sign up here
Already have an account ?Sign in

Find this document

There are no full text links

Authors

  • Wolfgang Lamping

  • Markus Tepe

Cite this document

Choose a citation style from the tabs below

Save time finding and organizing research with Mendeley

Sign up for free