Bildungsbenachteiligung der Migrantenkinder

  • Semire Y
  • 1

    Readers

    Mendeley users who have this article in their library.
  • N/A

    Citations

    Citations of this article.

Abstract

Die vorliegende Publikation schildert die Situation von Migrantenkindern an deutschen Schulen und geht der Frage nach, woran es liegt, dass diese Kinder im deutschen Bildungssystem schlechtere Leistungen und niedrigere Abschlüsse erzielen als ihre deutschen Mitschüler. Ziel ist es zum einen, die prekäre Situation der Migrantenkinder in den Vordergrund zu stellen. Zum anderen sollen konkrete Vorschläge entwickelt werden, die die Leistungsunterschiede zwischen den mehrsprachigen Migrantenkindern und ihren monolingualen Mitschülern minimieren und somit einen Beitrag zur Verbesserung ihrer Lage leisten können. In Kapitel 1 wird zunächst ein Überblick über die Bildungssituation der Migrantenkinder gegeben. Zu diesem Zweck werden ihre Schulleistungen beschrieben, ihre Verteilung auf verschiedene Schulformen thematisiert und ihre schulischen Abschlüsse verdeutlicht. Anschließend werden in Kapitel 2 diejenigen Aspekte beleuchtet, die für die Differenzen zwischen Kindern aus zugewanderten Familien und deutschen Kindern verantwortlich sind. Im Vordergrund stehen sozioökonomische und soziokulturelle sowie bildungspolitische Faktoren. Abschließend werden einige Vorschläge unterbreitet, um die Bildungsbenachteiligung von Migrantenkindern zu beheben.

Author-supplied keywords

  • Benachteiligung
  • Bildung
  • Bildungsabschluss
  • Bildungsbeteiligung
  • Bildungspolitik
  • Chancengleichheit
  • Kind
  • Migrant
  • Schule
  • Schulleistung
  • Schüler
  • sozioökonomische Faktoren

Get free article suggestions today

Mendeley saves you time finding and organizing research

Sign up here
Already have an account ?Sign in

Find this document

Authors

  • Yekta Semire

Cite this document

Choose a citation style from the tabs below

Save time finding and organizing research with Mendeley

Sign up for free