Interaktive Medien zwischen digitalem Fernsehen und Internet

  • Seeger P
  • 3

    Readers

    Mendeley users who have this article in their library.
  • N/A

    Citations

    Citations of this article.

Abstract

de: In dem Beitrag wird die Frage nach der Interaktivit�t der neuen Medien und den damit verkn�pften Hoffnungen auf eine Demokratisierung aufgegriffen und aus einem kommunikationswissenschaftlich und medienstrukturell gepr�gten Blickwinkel der sozialwissenschaftlichen Technikforschung betrachtet. Es wird gezeigt, da� ein positiv besetzter Interaktionsbegriff, der an die soziale Kommunikationssituation von Mensch zu Mensch ankn�pft, technisch, inhaltlich und sozial einen Rollentausch von Sender und Empf�nger erm�glichen soll. Exemplarisch wird dargestellt, was sich hinter dem Ph�nomen der interaktiven Medien verbirgt, welche Weichen von den dominanten Akteuren in Wirtschaft und Politik gestellt werden und welche Interessen dahinter stehen. Als Ergebnis wird festgehalten, da� viele Verhei�ungen und Erwartungen an die Interaktivit�t der neuen Medien mehr oder weniger Mythen sind und es noch einen hohen Gestaltungsbedarf der Politik gibt, um wenigstens die unerw�nschten Folgen zu vermeiden. (ICA)

Get free article suggestions today

Mendeley saves you time finding and organizing research

Sign up here
Already have an account ?Sign in

Find this document

Authors

  • Peter Seeger

Cite this document

Choose a citation style from the tabs below

Save time finding and organizing research with Mendeley

Sign up for free